Dekanat Rodgau

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rodgau zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

    AngeboteÜbersicht
    Menümobile menu
    Kai Fuchs

    Dekanats-Radtour „Re(li)gion erfahren“

    Einmal im Jahr lädt das Evangelische Dekanat Dreieich-Rodgau interessierte Frischluftfreunde ein zu einer ökologisch wie ökumenisch ebenso ansprechenden Fahrradtour unter der Überschrift „Re(li)gion erfahren“.

    Zusammen mit der Umwelt-AG des Kirchenkreises geht die Fahrt rund um eine unserer 13 Kommunen. Besucht werden Andachts- und Gebetsstätten verschiedener Religionen und Konfessionen ebenso wie Orte nachhaltigen Handelns in der Region: Kirchen und Moscheen werden dabei ebenso angesteuert wie etwa nachhaltig wirtschaftende Bauernhöfe, Renaturierungsprojekte oder das örtliche Wasserwerk.

    In diesem Jahr führt die Route am Samstag, 26. Juni, von Dietzenbach über Dreieichenhain und Egelsbach nach Langen. Treffpunkt ist aber zunächst um 10 Uhr am S-Bahnhof Dietzenbach Bahnhof, Endstation der S-Bahnlinie S2.

    „Zuerst lassen wir uns den neuen interreligiösen ‚Garten der Religionen‘ auf dem Friedhof der Kreisstadt vorstellen“, lädt Sandra Scholz, die Ökumene-Pfarrerin des Kirchenkreises, zur rund sechsstündigen Gesamtstrecke mit kurzen Etappen und ausreichend Pausen ein. „Nächster Halt ist im Dreieicher Stadtteil Dreieichenhain die ‚Winkelsmühle‘, traditioneller Sitz des Diakonischen Werks Offenbach-Dreieich-Rodgau und heute ein Familienzentrum mit Angeboten für alle Generationen.“

    Die Mittagspause ist auf dem Birkenhof bei Egelsbach geplant. „Anschließend sprechen wir mit Vertreter*innen des Hofs über solidarische Landwirtschaft, Eieraktionäre und tiergestützte Pädagogik“, erläutert der Seligenstädter Gemeindepädagoge Claus Ost, der die Tour zusammen mit Sandra Scholz sowie Carolin Jendricke, im Dekanat verantwortlich für innovative Erwachsenenarbeit 55+, und der Langener Gemeindepädagogin Cornelia Use vorbereitet.

    „Im Johannes-Gemeindezentrum in Langen, unserer letzten Station, sprechen wir mit Aktiven aus dem Langener Jugendforum und Verantwortlichen des Naturgartens über Projekte rund um Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung“, so Scholz. „Selbst wer denkt, das kenne sie oder er sowieso schon, darf sich von spannenden neuen Blickwinkeln und interessanten Begegnungen überraschen lassen.“

    Die gemütliche Tour endet gegen 16 Uhr und ist für kleine wie große Radler geeignet. Die Teilnahme ist kostenfrei. Mitzubringen sind wetterfeste und sonnenerprobte Kleidung, Getränke und eine Zwischenmahlzeit für unterwegs. Die Fahrt findet bei fast jedem Wetter statt. Genaue Infos dazu hält Pfarrerin Scholz am Tag der Radtour ab 7 Uhr morgens unter der Rufnummer (0175) 76 44 852 bereit.

    Anmeldung und weitere Info bei Sandra Scholz, Telefon (06074) 4846122, sandra.scholz@ekhn.de, oder Claus Ost, Telefon (06182) 29654, claus.ost@ekhn.de. Das Anmeldefaltblatt steht im Internet unter dreieich-rodgau.ekhn.de/radtour und ist in den evangelischen Kirchengemeinden des Dekanats erhältlich. Anmeldeschluss ist am Dienstag, 15. Juni. 

    Die Tour, die ökologisch und ökumenisch Interessierte gemeinsam vorbereitet haben, endet gegen 16 Uhr. Die gemütliche Fahrt ist für kleine und große Radfahrer geeignet. Die Teilnahme ist kostenlos. Mitzubringen sind wetterfeste und sonnenerprobte Kleidung, Getränke und eine Zwischenmahlzeit für unterwegs. Die Fahrt findet bei fast jedem Wetter statt. Genaue Infos dazu hält Pfarrerin Scholz am Tag der Radtour ab 7 Uhr morgens unter der Rufnummer (0175) 76 44 852 bereit. Bei ihr sind auch weitere Informationen zur Tour erhältlich. 

    Diese Seite:Download PDFDrucken

    to top