Dekanat Dreieich

Angebote und Themen

Herzlich willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Dreieichzu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Probenstart für Kinder- und Jugendmusical „Mönsch Martin“

Von Ablass-Blues und Thesen-Rap

Foto: Christiane TauberDie rund 60 Mitglieder im Kinder- und Jugendchor der Burgkirchengemeinde Dreieichenhain sind geübte Musical-Darsteller und Sänger.

Mit dem Musical „Mönsch Martin“ können Kinder und Jugendliche auf altersgerechte Weise das Reformationsjubiläum feiern. Ursprünglich für den 33. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dresden 2011 komponiert, wird das spannende Singspiel seither immer wieder mit großem Erfolg aufgeführt.

Wer war denn Martin Luther? Und warum feiern wir 500 Jahre Reformation? Wer hier zwar nicht so genau Bescheid weiß, aber Lust hat auf heiße Rhythmen wie Hip Hop, Blues, Rock, Jazz und dazu passenden Tänzen, oder auf intensives Theaterspiel mit Spaß und Spannung, der ist genau richtig beim Musicalprojekt „Mönsch Martin!“

Die Songs haben viel Schwung und Ohrwurmpotential! Von Ablass-Blues, Thesen-Rap über Bibelübersetzungssamba bis hin zu gregorianischem Gesang ist für jeden etwas dabei. Das Stück wird die Zuschauer auf eine Zeitreise ins Mittelalter mitnehmen und ihnen die Lebensgeschichte des Reformators Martin Luther näher bringen.

Das Singspiel wird am Sonntag, 30. Oktober, um 17 Uhr und am Reformationstag selbst, dem 31. Oktober, um 19 Uhr im Bürgerhaus Sprendlingen, Fichtestraße 50, aufgeführt werden. Die Gesamtleitung liegt bei Dekanatskantorin Claudia von Savigny. Tanja Garlt wird mit den Teilnehmenden die Texte einstudieren. Die Theaterregisseurin ist Leiterin des Theater-, Geschichts- und Heimatvereins Dreieichenhain.

Nach den Osterferien beginnen die Proben. Sie finden alle im Gemeindehaus der Burgkirche Dreieichenhain, Fahrgasse 57, statt. Claudia von Savigny hat schon viele Musicals mit jungen Sängerinnen und Sängern mit großem Erfolg auf die Bühne gebracht, unter ihnen „Leben im All“, „Die Zeitmaschine“ oder „Kwela, Kwela“ (siehe Foto).

Den Anmeldeflyer und weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Evangelischen Burgkirchengemeinde unter www.burgkirche.de.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top