Dekanat Dreieich

Angebote und Themen

Herzlich willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Dreieichzu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Pfarrer Dr. Christian Mulia im Vorstand des Arbeitskreises „Gemeindepädagogik“

Neue Formen der Gemeindebildung

Dr. Stefan DrubelProf. Dr. Hildrun Keßler und Dr. Christian Mulia bedanken sich mit Wein und Ebbelwoi-Pralinen beim bisherigen Ersten Vorsitzenden Prof. Dr. Peter Bubmann aus Erlangen (von links nach rechts).

Der Langener Pfarrer Dr. Christian Mulia wurde auf der Mitgliederversammlung des bundesweiten Arbeitskreises „Gemeindepädagogik“ zum Zweiten Vorsitzenden gewählt. Zu dem dreiköpfigen Vorstand gehören noch Prof. Dr. Hildrun Keßler von der Evangelischen Hochschule Berlin und Prof. Dr. Gotthard Fermor, Direktor des Pädagogisch-Theologischen Instituts der Rheinischen Landeskirche.

Die Mitgliederversammlung des bundesweiten Arbeitskreises „Gemeindepädagogik“ wählte auf ihrer jüngsten Tagung im März den Langener Pfarrer Dr. Christian Mulia zum Zweiten Vorsitzenden. Dem dreiköpfigen Vorstand gehört darüber hinaus Prof. Dr. Hildrun Keßler von der Evangelischen Hochschule Berlin als Erste Vorsitzende an. Als Dritter Vorsitzender fungiert Prof. Dr. Gotthard Fermor, Direktor des Pädagogisch-Theologischen Instituts der Rheinischen Landeskirche.

Der Arbeitskreis versammelt mit Gemeindepädagogik befasste Professorinnen und Professoren, Mitarbeitende an Akademien und Fortbildungseinrichtungen sowie Verantwortliche in Kirchenleitungen und kirchlichen Instituten. Vor dem Hintergrund der fünften Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung der EKD diskutierten die Teilnehmenden auf dem Symposium über neue Formen der Gemeindebildung: Gemeinde als Netzwerk, kirchliche Erprobungsräume sowie „Gemeinden auf Zeit“. Oberkirchenrätin Dr. Birgit Sendler-Koschel, Leiterin der Bildungsabteilung der EKD, berichtete als Gast von der Arbeit der Bildungskammer und vom Stand der Evangelischen Bildungsberichterstattung.

Mulia sitzt bereits seit 2015 im Vorstand des Gremiums. Als Mitherausgeber und Koautor wirkt er mit an der Überarbeitung des 2019 erscheinenden Lehrbuchs „Gemeindepädagogik“. Der 44-Jährige trat im vergangenen September als Nachfolger von Pfarrer Harald Kopp seinen Dienst an der Stadtkirche an. Bis zu seinem Wechsel nach Langen war der Theologe und Pädagoge als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Praktische Theologie der Johannes Gutenberg-Universität tätig.

Weitere Informationen: www.ak-gemeindepaedagogik.de/symposien.html

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top