Dekanat Dreieich

Angebote und Themen

Herzlich willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Dreieichzu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Veranstaltungsreihe zum Reformationsjubiläum

Luther übersetzt die Bibel

Lucas Cranach d.Ä. - Martin Luther, 1528 (Veste Coburg)Lucas Cranach d.Ä. - Martin Luther, 1528 (Veste Coburg)Lucas Cranach d.Ä. - Martin Luther, 1528 (Veste Coburg)

Mit der Bedeutung von Luthers Bibelübersetzung beschäftigt sich Pfarrer Jürgen Schefzyk am Donnerstag, 11. Mai ab 19:30 Uhr im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Offenthal. Der Vortrag des Direktors des Bibelhaus Erlebnismuseums in Frankfurt ist Teil einer Veranstaltungsreihe der Gemeinden in Götzenhain, Offenthal und Dreieichenhain zum Reformationsjubiläum.

Ein halbes Jahrtausend ist es bald her, dass der Mönch und Theologe Martin Luther seine 95 Thesen an die Wittenberger Schlosskirche angeschlagen hat. Er setzte damit einen Reformprozess in Gang, der zur Gründung der evangelischen Kirche führte.  Was damals, am 31.Oktober 1517 angestoßen wurde, hat Auswirkungen bis heute.

Die Evangelische Kirchengemeinde Götzenhain, die Evangelische Burgkirchengemeinde Dreieichenhain und die Evangelische Kirchengemeinde Offenthal laden in den kommenden Monaten zu einer gemeinsamen Veranstaltungsreihe mit dem Titel „500 Jahre Reformation“ ein. Mit dem gemeinsamen Programm möchten die drei Kirchengemeinden auf das Reformationsjubiläum einstimmen, das am 31. Oktober 2017 in ganz Deutschland gefeiert wird. Neben Vorträgen von renommierten Referentinnen und Referenten, die das Leben und Wirken Martin Luthers beleuchten, umfasst die Veranstaltungsreihe auch ein Theaterstück und ein Musical.

Mit der Bedeutung von Luthers Bibelübersetzung beschäftigt sich Pfarrer Jürgen Schefzyk am Donnerstag, 11. Mai, ab 19:30 Uhr im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Offenthal, Dieburger Straße 8. Dr. theol. h. c. Jürgen Schefzyk ist Direktor des Bibelhaus Erlebnis Museums in Frankfurt am Main und leitete die große Ausstellung zur Bibelübersetzung der Reformation „Luthers Meisterwerk“.

Martin Luther war nicht der erste und auch nicht der einzige, der die Bibel ins Deutsche übersetzt hat – aber er war der Beste. Was passierte in der Zeit nach Gutenbergs Erfindung der beweglichen Lettern, die zu vielen Bibelübersetzungen ins Deutsche geführt hat? Und was zeichnet Martin Luther mit seiner deutschen Bibel aus? Der Vortrag versucht, mit vielen bebilderten Beispielen aus der Zeit von 1450 bis zu Luthers Tod die Zeit der ersten Medienrevolution und ihre Bedeutung für die Bibel darzustellen.

Den Jubiläumstag selbst wollen die drei Gemeinden dann am Dienstag, 31. Oktober 2017, mit einem gemeinsamen Festgottesdienst in der Evangelischen Kirche Götzenhain feiern. Genauere Informationen gibt es auf der gemeinsamen Homepage www.luther-dreieich.de. Die Veranstaltungsbroschüre steht als PDF zum Herunterladen bereit.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top