Dekanat Dreieich

Angebote und Themen

Herzlich willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Dreieichzu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Neuauflage des politischen Nachtgebets in Langen

Die Macht der Verbraucher, Veränderungen anzustoßen

Evangelisches Dekanat DreieichDas Vorbereitungsteam freute sich über die gelungene Neuauflage des politischen Nachtgebets in Langen.

Aufgrund der vielen brennenden gesellschaftspolitischen Themen unserer Zeit haben sich Freiwillige aus Langen entschlossen, das „Politische Nachtgebet“ wieder aufleben zu lassen. Beim gelungenen Auftakt in der Langener Johanneskirche stand das Thema Plastik(verpackung) im Mittelpunkt.

Bildergalerie

Plastikmüll aus dem Meer in Gläsern auf dem Altar, ein Fischernetz auf dem Boden und eine Kette aus Plastikverschlüssen, die sich von der Kanzel durch den Altarraum zieht. So ungewöhnlich „geschmückt“ präsentierte sich die evangelische Johanneskirche in Langen den rund 30 Besuchern beim ersten politischen Nachtgebet. 

Die Idee, dieses Veranstaltungsformat aus dem Jahr 1968 wieder aufleben zu lassen, setzten die Freiwilligen Jutta Bickelhaupt und Thomas Krämer gemeinsam mit Pfarrerin Christiane Musch und Gemeindepädagogin Carolin Jendricke in die Tat um. In den Mittelpunkt rückten die Initiatoren das globale Plastikproblem.

Nach einem gottesdienstähnlichen Einstieg, bei dem die Schöpfungsgeschichte im Zentrum stand, sprach Jendricke mit dem Langener Stadtverordneten und Mitinitiator der Initiative „Fair-brauchen“, Olaf Hermann. Er erläuterte seine Motivation, sich im Kampf gegen zu viel Plastik zu engagieren und erklärte die Ziele des Engagements. „Egal ob Politik, Kirche, Wirtschaft oder Privatpersonen – wir alle können etwas für den Umweltschutz tun. Mit unserer Initiative wollen wir schon bestehende Aktionen bündeln und gemeinsam weiter für das Thema sensibilisieren“, so Hermann. „Wenn in Langen jeder Einwohner nur 10kg Plastik im Jahr sparen würde, wären das 380 Tonnen, also 380 Kleinwagen“, macht er eindrücklich deutlich.

Ursprünglich war auch ein Gespräch mit dem örtlichen Edeka-Inhaber Ali Ercan geplant. Leider war dieser kurzfristig verhindert, aber im Vorfeld zu einem längeren Telefonat bereit.  Carolin Jendricke berichtete aus diesem Gespräch und konnte geplante Veränderungen im Einzelhandel verraten, wie etwa die Ausweitung des Unverpackt Sortiments. Auch hier finden demnach wichtige Veränderungen statt, an denen die Verbraucher mitwirken können und müssen. Ercans Fazit: „Die Verbraucher könnten uns von heute auf morgen dazu zwingen, alles zu ändern.“

Im Anschluss an die Veranstaltung tauschten sich die rund 30 Besucher bei Getränken und Snacks weiter über das Thema aus. Hierbei stieß die im Vorraum aufgebaute Ausstellung der Grünen über das Plastikproblem in den Weltmeeren auf großes Interesse. Großflächige Bilder und originelle Exponate aus Kunststoffabfall veranschaulichten die Problematik.

In Zukunft wird das politische Nachtgebet einmal im Vierteljahr zu einem aktuellen gesellschaftspolitischen Thema stattfinden. Der nächste Termin ist Freitag, 28.Februar 2020, um 20:30 Uhr. Hier wird es in der Langener Johanneskirche voraussichtlich um soziale Gerechtigkeit gehen.

Weitere Informationen:
Gemeindepädagogin Carolin Jendricke
Telefon: 06103-9888069
E-Mail: carolin.jendricke@ekhn.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top