Dekanat Dreieich

Angebote und Themen

Herzlich willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Dreieichzu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Immer wieder samstags...

Abendandachten in der Schlosskirche Philippseich

Es ist Samstagabend, 18 Uhr. Besucherinnen und Besucher aus der Umgebung finden sich in der Schlosskirche Philippseich ein. Orgelklänge sind zu hören, Trompetenmusik, Posaunen – eine besinnliche Andacht beginnt.

Das Evangelische Dekanat Dreieich und die Evangelische Burgkirchengemeinde Dreieichenhain laden wieder in die Schlosskirche Philippseich ein. Das 13. Jahr in Folge gestaltet auch 2018 jeweils samstags um 18 Uhr eine andere Pfarrerin oder ein anderer Pfarrer aus der Region eine Abendandacht. Auch ehemalige Pfarrerinnen und Pfarrer aus dem Dekanat sowie katholische Kollegen sind beteiligt. Dazu kommen musikalische Beiträge aus den Gemeinden. Pfarrerin Barbara Schindler eröffnet die diesjährige Reihe am 14. April.

Eine Woche später, am 21. April, präsentiert der Jugendchor der Burgkirchengemeinde unter der Leitung von Dekanatskantorin Claudia von Savigny  einen besonderen musikalischen Leckerbissen: Um 18 Uhr ist in der Abendandacht von Pfarrer Markus Buss das Mini-Musical „Martin Luther King“ zu erleben. Am gleichen Abend um 20 Uhr führen die jungen Darsteller das Singspiel dort ein weiteres Mal auf.

Die Reihe läuft jeweils von April bis Ende September und richtet sich an Menschen in der Region, über alle Grenzen der Kirchengemeinden hinweg. Sie bietet eine Alternative zum „klassischen“ Gottesdienst am Sonntagmorgen.

Die Schlosskirche Philippseich liegt räumlich zwischen den Gemeinden und trägt deshalb den Beinamen „Kirche im Dekanat Dreieich“. Sie wurde um 1700 eingeweiht und steht im Park des Schlosses Philippseich zwischen Götzenhain und Offenthal, seinerzeit der herrschaftliche Tiergarten des Grafen Johann Ludwig von Isenburg, der dort 1667 ein Jagdschloss erbaut hatte. Nach seinem Tod fiel das Gut an seinen Sohn Johann Philipp, daher der heutige Name "Philippseich".

Alleine der Weg zur Schlosskirche ist schon eine kleine Andacht in der Natur. Die Kirche ist eine Oase der Ruhe. Sie lädt ein, den ausführlichen Spaziergang am Nachmittag durch die Wiesen und Wälder der Umgebung mit einer besinnlichen Einstimmung auf den Abend abzuschließen.

Anfahrt:

Der Bus OD 64 hält in beiden Richtungen vor Schloss Philippseich an der Haltestelle "Dreieich-Götzenhain Philippseich". Wer mit dem eigenen Fahrzeug kommt, kann sein Auto auf dem Parkplatz unterhalb der Kirche abstellen. Die Einfahrt ist etwa 100 Meter links neben dem Haupteingang zum Schlosspark. Gehbehinderte können direkt zur Kirche gebracht werden.

 

Wer keine Möglichkeit hat, selbst nach Philippseich zu fahren, kann entstehende Taxi-Kosten zur Erstattung im Dekanat einreichen.

Adresse:
Schlosskirche Philippseich
Philippseicher Straße
63303 Dreieich

Weitere Informationen:
Telefon: 0 61 03 / 30 07 80

Aktuelle Infos liegen in den Kirchen und Gemeinden aus. Details stehen im Flyer oder im Internet unter http://burgkirche-dreieichenhain.ekhn.de/startseite/termine/abendandachten-philippseich.html.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top