Dekanat Dreieich

Angebote und Themen

Herzlich willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Dreieichzu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Ein ganz besonderes Datum

Offizielle Eröffnung des Evangelischen Begegnungsgzentrums

Am Montag, 1. Mai, um 15:17 Uhr wird das Evangelische Begegnungszentrum in der Westendstraße 70 eröffnet. Es finden bereits erste Angebote und Veranstaltungen dort statt und so ist es an der Zeit, das Evangelische Begegnungszentrum offiziell zu eröffnen.

Neben einer Andacht zu Beginn soll auch der offizielle Name des Begegnungsgzentrums bekannt gegeben werden. Die Evangelische Kirchengemeinde lädt im Anschluss zum Sektempfang und zu Kaffee und Kuchen.

Weitere Informationen:
Friederike Geppert
E-Mail: f.geppert@langen-evangelisch.de
Telefon: 06103 988 69 06.

Angehende Konfis, aufgepasst!

Anmeldung für Konfirmation 2018 möglich

In diesem Jahr finden am Sonntag, 7. und 21. Mai, in der Evangelischen Kirchengemeinde Langen die Konfirmationen 2017 statt. Dies ist stets ein besonderes Ereignis für die Jugendlichen, deren Familien und die Gemeinde. Während die einen sich auf diesen besonderen Tag vorbereiten, findet bereits für den nächsten Jahrgang die Anmeldung statt.

Wer im Jahr 2018 konfirmiert werden will, kann sich jetzt über das Gemeindebüro in der Bahnstraße 46 anmelden (Tel. 22820 oder info@langen-evangelisch.de). Angesprochen sind alle interessierten Jugendlichen, die im Sommer in die achte Klasse kommen, oder 13 oder 14 Jahre alt sind. Weitere Informationen erteilen das Gemeindebüro oder die evangelischen Pfarrämter.

Auf Luthers Spuren

Konfirmanden stellen sich vor

Beim Vorstellungsgottesdienst zeigten die Langener Petrus-Konfis, wie sie sich aus ihrer evangelisch-christlichen Tradition heraus mit aktuellen Fragen des Lebens beschäftigen. Die Konfirmation selbst findet am Sonntag, 7. Mai, in der Evangelischen Stadtkirche Langen statt.

"Hier stehe ich, ich kann nicht anders!", so soll der Reformator Martin Luther es einst vor dem Kaiser gesagt haben. Luther widerrief vor 500 Jahren seine neuen Ideen nicht, stand für seinen Glauben und seine Überzeugung ein, und riskierte damit auch sein Leben. Dieser Mut fasziniert auch die Petrus-Konfirmanden der Evangelischen Kirchengemeinde Langen, so dass sie sich Martin Luther als Thema für ihren Vorstellungsgottesdienst ausgewählt haben.

In einem Gottesdienst stellten sie sich im Langener Petrus-Gemeindehaus der Gemeinde vor. Dabei zeigten die Jugendlichen unter anderem, dass sie in der Lage sind, sich aus ihrer christlichen und evangelischen Tradition heraus mit aktuellen Fragen des Lebens zu beschäftigen. "Das Thema Meinungs- und Glaubensfreiheit ist ja momentan wieder aktueller denn je," so Pfarrer Steffen Held, "und der christliche Glaube hat dazu einiges Gesellschaftsrelevantes zu sagen." Musikalisch unterstützt wurden die Konfirmandinnen und Konfirmanden von Simon Arendt am Klavier sowie der Petrus-Kuma-Band.

Nun bleibt ihnen noch etwas Zeit, sich auf die Konfirmation vorzubereiten. Diese findet am Sonntag, 7. Mai, um 10 Uhr in der Langener Stadtkirche am Wilhelm-Leuschner-Platz statt.

Glaube, Lesen, Hoffnung

„Als Luther vom Kirschbaum fiel und in der Gegenwart landete“

Wer immer schon einmal wissen wollte, wie sich der Reformator wohl in unserer Zeit zurechtfände, der sollte die Lesung am Sonntag, 28. Mai, mit Albrecht Gralle nicht verpassen. Der Autor präsentiert sein Werk „Als Luther vom Kirschbaum fiel und in der Gegenwart landete“ im Rahmen der Reihe „Glaube, Lesen, Hoffnung“ der Evangelischen Kirchengemeinde Langen ab 18 Uhr im Petrus-Gemeindehaus, Bahnstraße 46. Umrahmt wird der Abend von thematisch passender Orgelmusik aus alter und neuer Zeit, dargeboten von Elvira Schwarz.

Als Luther in seinem Garten auf einen Kirschbaum klettert, um die reifen Kirschen vor dem drohenden Gewitter zu pflücken, ahnt er nicht, dass er nach einem Blitzschlag im Jahr 2017 aufwacht. Dort befindet er sich in einer Zeit, in der die Menschen für ihn eine komische Sprache haben und sich scheinbar alles von selbst bewegt. Gott sei Dank trifft er dort den gerade pensionierten Pfarrer Sonnhüter. Der hat zwar leider seinen Glauben an Gott verloren, aber im Laufe der Zeit glaubt er doch Luthers Geschichte. Das Publikum darf gespannt sein, was die beiden erleben und ob Luther wieder in seine Zeit zurückfindet.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird herzlich gebeten.

„Noah und die coole Arche“

Wer macht mit beim Kindermusical im Stadtkirchen-Gemeindehaus?

Die alte biblische Geschichte von Noah und der Arche kennt fast jeder. Noah baut ein großes Schiff und versammelt alle Tierarten darauf, um der großen Flut zu entgehen, die Gott schickt. Aber was halten eigentlich die anderen Menschen davon? Und wie fühlt sich die kleine Maus, wenn sie direkt neben dem Elefanten ihren Platz hat? Oder der Löwe und das Reh ...? Mit witzigen Liedern wird die Geschichte neu und zeitgemäß erzählt.

Das Kindermusical „Noah und die coole Arche“ aus der Feder von Helmut Jost und Ruthild Wilson studiert der Kinderchor der Stadtkirche in Langen in diesem Jahr ein. Dafür werden viele junge Sängerinnen und Sänger gesucht, die Lust haben, dabei mitzuwirken. Jungen und Mädchen im Grundschulalter sindherzlich willkommen.

Die Kinderchorproben finden seit dem 2. März immer donnerstags von 16.30 bis 17.15 Uhr im Stadtkirchen-Gemeindehaus, Frankfurter Str. 3a, statt. Die Aufführung ist am Sonntag, 21. Mai.

Wer also Lust hat, mit zu singen, auf der Bühne zu stehen und in einem Musical mitzuwirken, kann einfach zur Probe kommen und das Ganze einmal ausprobieren.

Weitere Informationen:
Kantorin Elvira Schwarz
Telefon: 06103-5096445
E-Mail: e.schwarz@langen-evangelisch.de.

Hebammencafé in Oberlinden

Infos beim Frühstück im Evangelischen Familienzentrum Langen

Endlich können Mütter vor Ort Antworten auf Ihre Fragen rund ums Stillen, um die Versorgung Ihrer Neugeborenen und um all das andere, was eine junge Familie beschäftigt, finden; denn jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat von 9:30 bis 11:30 Uhr findet im Evangelischen Familienzentrum Langen, Berliner Allee 31, ein offenes Hebammencafé statt. Die Hebamme Christine Gottfried freut sich, Schwangere und Eltern mit Babys über alle Themen rund um Schwangerschaft, Geburt und Elternsein beraten zu können. Um eine Spende von fünf Euro wird dabei gebeten.

Gleichzeitig können die Mütter zusammen frühstücken; denn das Marktcafè im Gemeindehaus bietet von 9 bis 10:30 Uhr ein leckeres Frühstück für jedermann an; die Zutaten kommen frisch vom Mittwochsmarkt, der jeden Mittwoch ab 7:30 Uhr auf dem Kirchhof stattfindet.

Hier, auf dem Mittwochsmarkt, werden Obst und Gemüse von einem Oberräder Bauern angeboten, frische Fleisch- und Wurstwaren vom Metzger, sowie leckerer Käse und Brot, das vom Bäcker noch selbst gebacken wird.

Es ist wieder Anpfiff!

Bundesliga, Fußball, Sport – und mehr im Café 46

Evangelische Kirchengemeinde LangenCafé 46 SportCafé 46 Sport

Gemeinsam Fußball schauen im Café-46-Sport

Die Rückrunde der Fußball-Bundesliga hat begonnen, und auch im Café 46, dem Jugendcafé der Evangelischen Kirchengemeinde und der Dreieichschule Langen, dreht sich samstags wieder alles um das Runde, das ins Eckige muss. Das Café 46 im Evangelischen Petrus-Gemeindehaus, Bahnstraße 46, ist wieder samstags ab 15 Uhr geöffnet.

Wenn Eintracht Frankfurt spielt, wird dieses Match in der Regel geschaut, ansonsten läuft die Bundesliga-Konferenz. Außerdem sind demnächst auch ein Themenabend und ein Fifa-Turnier geplant. Auch wer Interesse hat, als Teamer mitzuarbeiten, ist herzlich willkommen.

Weitere Informationen:
Pfarrer Steffen Held
Telefon: 06103 - 53835
s.held@langen-evangelisch.de

Rettung, Schutz und Nächstenliebe

Petrus-Konfis besuchen die Langener Feuerwehr

Konfi-Unterricht mal anders erlebten die Petrus-Konfirmanden bei einem Besuch der Langener Feuerwehr. Mitarbeiter der Jugendfeuerwehr gewährten den Jugendlichen der Evangelischen Kirchengemeinde Einblick in die vielfältige und oftmals auch sehr gefährliche Arbeit der Feuerwehr. Nicht nur die Zentrale und die großen Autos sorgten für Begeisterung, auch eine kleine Drehleiterfahrt in luftige Höhe kam gut bei den Konfis an.

"Und sie haben so ganz nebenbei erkannt, wie wichtig die Feuerwehr ist, und welchen Dienst sie für unsere Gesellschaft leistet - auch im Sinne der Diakonie und Nächstenliebe," ist sich Pfarrer Steffen Held ganz sicher.

„Gott neu entdecken“

Langener Konfis auf göttlicher Entdeckungstour

„Gott neu entdecken“ - so lautet das Motto der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau für das Reformationsjubiläumsjahr 2017. Zu einer göttlichen Entdeckungstour haben sich auch die Konfirmanden der Evangelischen Kirchengemeinde Langen gemeinsam mit ihren jugendlichen Teamern, Gemeindepädagogen und Pfarrern auf den Weg gemacht. Ziel war die verschneite Jugendburg Hohensolms bei Wetzlar. Die fast 90 Jugendlichen beschäftigten sich dort mit der Frage nach Gott, arbeiteten interessiert in verschiedenen Workshops, und auch der Spaß kam dabei nicht zu kurz. Ein Film-, ein Spieleabend und ein Ausflug zum Rodeln rundeten das Programm ab. Am Sonntag kam die Gruppe erschöpft, aber zufrieden wieder in Langen an.

Alle Schreiter-Fenster eingebaut

Weitere Spender zur Finanzierung der neuen Fenster gesucht

Die neuen Fenster von Professor Johannes Schreiter sind inzwischen in der Langener Stadtkirche angekommen. An allen einzelnen Schritten vom Entwurf bis zur Fertigstellung war der weltberühmte Künstler unmittelbar beteiligt und entschied letztlich über die Ausführung. Er wurde dabei von einem hoch kompetenten Team von Glasmalern im Taunussteiner Glasstudio Derix unterstützt.

„Die fünf neuen Fenster sind jetzt eingebaut, damit gibt es nun sieben Schreiterwerke in der Stadtkirche,“ so Dekan Reinhard Zincke, Vorsitzender des Vereins der Freunde der Stadtkirche. In einem festlichen Gottesdienst wurden sie der Gemeinde vorgestellt. Der Künstler, der selbst anwesend war, beantwortete bei dieser Gelegenheit Fragen interessierter Besucher.

Eines der Fenster, die Supraporte, begrüßt die Gottesdienstbesucher bereits beim Durchschreiten der inneren Eingangstür. Vier weitere finden sich im Querschiff der Stadtkirche. Auf der Seite des Taufbeckens sind das Geschehen und die Bedeutung der Taufe inhaltlich aufgegriffen. Gegenüber finden die wöchentlichen Andachten zur Wochenmitte statt. Dies nahm der Glaskünstler in seinen Entwürfen für die beiden Fenster der Nordseite auf. „Die Stadtkirche hat damit einen weiteren Anziehungspunkt, der die Besucher in ihren Bann ziehen wird und dazu einlädt, sich mit grundlegenden Fragen des Glaubens, dem Woher und Wohin, auseinanderzusetzen,“ ist Dekan Zincke sicher.

Zur Finanzierung der Fenster werden noch weitere Sponsoren gesucht. Die Evangelische Kirchengemeinde Langen und die Freunde der Stadtkirche freuen sich über jeden, der dieses Projekt finanziell unterstützen möchte. Eine Möglichkeit besteht darin, Mitglied des Vereins der Freunde der Stadtkirche zu werden. Das geht schon mit einem Jahresbeitrag ab zwölf Euro. Wer noch etwas zur Finanzierung der Fenster beitragen möchte, kann dies unter folgender Kontonummer tun:
Sparkasse Langen-Seligenstadt
IBAN DE37 5065 2124 0027 0033 83
BIC HELADEF1SLS

Weitere Informationen:
Verein der Freunde der Stadtkirche e. V.
Dekan Reinhard Zincke
– 1. Vorsitzender –
Frankfurter Straße 3b
63225 Langen
Telefon: 06103/23544
Fax: 06103/928736
E-Mail: r.zincke@langen-evangelisch.de
www.langen-evangelisch.de

Der nächste Jahrgang Petrusschoppen ist gesichert

Konfi-Teamer keltern für die Jugendarbeit der Kirchengemeinde

Auch in diesem Jahr haben wieder Jugendliche der Evangelischen Kirchengemeinde Langen Äpfel gelesen und mit der Unterstützung des Vereins der Stöffchemacher im Loh gekeltert. Nun reift der edle Saft im Pfarrhauskeller zum guten Stöffche - somit ist ein weiterer Jahrgang des beliebten Petrusschoppens gesichert.

Ein paar Liter des aktuellen Jahrgangs gibt es noch zu kaufen. Wer ihn einmal probieren möchte, kann diesen im Gemeindebüro im Langener Petrus-Gemeindehaus, Bahnstraße 46, für drei Euro pro Flasche erwerben. Dank des schönen Etiketts eignet sich das Getränk auch gut als Geschenk. Das fröhlich-bunte Bild stammt aus der Feder des Langeners Jörg Buxbaum. Der Erlös der Aktion kommt der Jugendarbeit der Gemeinde zugute.

„Jugend kocht für alle“

Neues Angebot im Langener Petrus-Gemeindezentrum

Zu einem neuen Angebot am Mittag lädt die Evangelische Kirchengemeinde Langen gemeinsam mit dem Zentrum für Weiterbildung (ZfW) ins Petrus- Gemeindezentrum, Westendstraße 70, im Langener Nordend ein: Montags und donnerstags heißt es ab 12:30 Uhr „Jugend kocht für alle!“

Zweimal pro Woche bereiten 16- bis 25jährige im Rahmen einer Produktionsschule unter der Anleitung von Ausbilderin Jenny Wilhelm ein Mittagessen inklusive Vor- und Nachspeise zu. Jugendliche, Erwachsene, Familien und Senioren - alle Interessierten können sich hier montags und donnerstags bewirten lassen.

Gäste, die die Köstlichkeiten der kochenden Jugendlichen probieren und damit gleichzeitig auch dieses Projekt im Rahmen der berufsfördernden Maßnahme "TOP fit 2.0", unterstützen wollen, sind herzlich willkommen. Für die Teilnahme am Mittagessen wird eine Spende von fünf Euro erbeten. Donnerstags gibt es auch die Möglichkeit, im Anschluss noch Kaffee und Kuchen zu genießen.

Inzwischen hat sich die Palette erweitert: Seit Neuestem bietet das Team im Café 46, dem Jugendtreff im Petrus-Gemeindehaus, Bahnstraße 46, immer mittwochs Schülern preiswerte Snacks zum Mittagessen an.

Markt-Café & mehr

Gemütlich Lebensmittel einkaufen auf dem Martin-Luther-Kirchhof

Seit mehr als zwei Jahren bietet der Markt auf dem Kirchhof vor der Martin-Luther-Kirche, Berliner Allee 31, in Oberlinden den Anwohnern die Möglichkeit, frische Lebensmittel einzukaufen. Jeden Mittwoch von 8 bis 14 Uhr kann man sich dort fußläufig mit Obst und Gemüse, Wurst- und Käsespezialitäten und frischem oder geräuchertem Fisch eindecken.

Dekanat DreieichMarktMarkt

Jeden Mittwoch öffnet auch das "Markt- Café & mehr" im Foyer des Gemeindehauses seine Türen. In der Zeit von 9 bis 11 Uhr wird ein reichhaltiges Frühstücksbüffet mit allem für einen gesunden Start in den Tag angeboten!

Wie gewohnt bittet das Team vom Markt- Café & mehr um eine Spende, die in vollem Umfang dem Evangelischen Familienzentrum Langen zugute kommt. So soll beispielsweise die Einrichtung eines offenen Spielkreises unterstützt werden.

Weitere Informationen:
Pfarrerin Susanne Alberti
Evangelische Kirchengemeinde Langen
Telefon: 06103 573077
E- Mail: S.Alberti @ langen-evangelisch.de

Derweil bereitet der Vorstand der Freunde der Stadtkirche verschiedene Aktionen vor, um die fehlenden Mittel einzuwerben, die noch zur Finanzierung gebraucht werden. Seitdem der Kirchenvorstand im Dezember beschlossen hat, die Fenster zu realisieren, sind bereits fast 14.000 Euro an Spenden eingegangen, so die erfreuliche Bilanz. Zu den Spendern gehörten nicht zuletzt die Vereinsmitglieder selbst. Nun hoffen die Freunde der Stadtkirche auf weitere größere und kleinere Zuwendungen.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Evangelisches Dekanat Dreieich

Präses Frauke Grundmann-Kleiner
Vorsitzende des Dekanatssynodalvorstands
ev.dekanat.dreieich@ekhn-net.de
06103 - 30078-0 oder -14

Pfarrer Reinhard Zincke
Dekan
reinhard.zincke.dek.dreieich@ekhn-net.de
06103 - 30078-12

Monika Ewers
Dekanatsbüro
monika.ewers.dek.dreieich@ekhn-net.de
06103 - 30078-11

Christiane Westenberger-Grabold
Verwaltungsfachkraft des DSV
christiane.westenberger.dek.dreieich@ekhn-net.de
06103 - 30078-14

Stephanie Kunert
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
stephanie.kunert.dek.dreieich@ekhn-net.de
06103 - 30078-15

Carsten Preuß
Dekanatsjugendreferent
dreieich@ev-jugend.de
06103 - 30078-19

Evangelische Familienbildung im Kreis Offenbach

Angela Ruland, Leiterin
ruland@familienbildung-langen.de
06103 - 30078-26

Heidemarie Ernst, Bildungsreferentin
ernst@familienbildung-langen.de
06103 - 30078-28

Petra Graf, Verwaltungsmitarbeiterin
info@familienbildung-langen.de
06103 - 30078-25

Pfarrerin Sandra Scholz
Gesellschaftliche Verantwortung
Dekanate Dreieich und Rodgau
sandra.scholz @ dekanat-rodgau.de
06074 - 48461-22

Pfarrer Klaus Lehrbach
Evangelische Krankenhausseelsorge
Asklepios Kliniken Langen
k.lehrbach@asklepios.com
06103 - 9121776
Mobil: 0178 - 8846115

Pfarrer Frithjof Decker
Evangelische Notfallseelsorge 
Stadt und Kreis Offenbach
frithjof.decker @ notfallseelsorge-OF.de
06074 - 4852826
Mobil: 0151 - 51911298

 

to top